Evaluation 2018-02-12T13:19:12+00:00

Was ist das Ziel der Evaluation?

Durch Evaluation wird überprüft und bewertet, wie gut eine bestimmte Lösung tatsächlich die definierten Nutzungsanforderungen erfüllt.

Im User Centered Design Prozess ist Evaluation keine in sich geschlossene Phase am Ende der Entwicklung. Sie ist Teil jeder Iteration. Evaluation liefert das Feedback, um den Design-Prozess zielgerichtet voranzubringen. Sie liefert Antworten auf die Fragen, die man dem Nutzer mithilfe von Prototypen stellt. Man erhält so fundierte Grundlagen für die Entscheidungen, die dem Design Prozess die weitere Richtung vorgeben.

Ziel der User Experience Evaluation

Welche Methoden gibt es?

Es existieren viele nutzbare Verfahren. Diese reichen von der Auswertung qualitativer Daten, über die Durchführung von Interviews, der Verwendung von Fragebogen, bis hin zu Experimentalstudien und Multivariater Analyse.

Exploratives Vorgehen hilft bei der Generierung von Hypothesen und der Operationalisierung, also dem “messbar machen” einer bestimmten Anforderung. So wird aus: “Das System soll besser werden.” zum Beispiel “Der Nutzer kann es schneller bedienen.” oder “Der Nutzer macht weniger Fehler.”. Am häufigsten kommen deskriptive Methoden zum Einsatz. Deskriptive Darstellungen fassen erhobene Daten zusammen und geben so einen Überblick über die Ergebnisse von Tests, Beobachtungen und Interviews. Inferentielle Verfahren lassen auch Aussagen über die eigentliche Stichprobe hinaus zu. Sie benötigen bestimmte Voraussetzungen bezüglich der Versuchsdurchführung. Je nach verwendeter Methode und Umfang der Daten, stehen verschiedene Tools für die Auswertung zur Verfügung. Zur Analyse sehr großer Datenmengen mit komplexen Methoden bietet sich spezielle Statistiksoftware wie SPSS oder die freie Programmiersprache R an.

Methoden der Evaluation im User Experience Design

Welcher Aufwand ist angemessen?

Vor der Auswahl einer bestimmten Methode, ist es hilfreich sich nochmals genau bewusst zu machen, welche Fragestellung durch die Ergebnisse beantwortet werden soll.

Geht es um die Entscheidung zwischen verschiedenen Gestaltungslösungen oder um die Frage welche Anforderung für welchen Nutzer vorrangig erfüllt werden muss?

Die Möglichkeit zur empirischen Überprüfung kann bereits während der Erarbeitung der Nutzungsanforderungen berücksichtigt werden. Dazu werden für alle Anforderungen Hypothesen über messbare Outcome-Variablen formuliert. Die Auswahl einer Methode, und damit der Aufwand der Evaluation, ist mit der Auswahl eines geeigneten Prototypen vergleichbar. Das bedeutet kurze, dafür häufigere, Tests an kleinen Stichproben (3 – 5 Personen), mit Low-Fidelity Prototypen zu Beginn der Designphase und aufwändigere Evaluationen zur Absicherung sehr bedeutender Designentscheidungen. So kann, in einem angemessenen Verhältnis zwischen Aufwand und Nutzen, kontinuierlich der Nachweis erbracht werden, dass die erarbeiteten Lösungen tatsächlich die Anforderungen der Nutzer erfüllen.

Angemessener Aufwand der Evaluation im User Experience Design

Wir beraten Sie unverbindlich

Jetzt Beratungsgespräch vereinbaren!